Ideen für Ihre Küche: Lassen Sie sich inspirieren!

Hier zeigen wir Ihnen Beispiele, Trends und Möglichkeiten im modernen Küchendesign. Klicken Sie neben den Überschriften auf die hinabzeigenden Dreiecke, um auch die darunter folgenden Blogeinträge zum Thema zu lesen. Auch die Bilder vergrößern sich bei Klick!

Genial kombiniert. Perfekt integriert.

Die neuen Kochfelder mit integriertem Dunstabzug von Bosch.

Boschs Premium Design-Linie accent line carbon black hat Zuwachs bekommen: zwei Kochfelder mit integriertem Dunstabzug in tiefschwarzem, minimalistischem Stil – genau das Richtige für designverliebte Küchenfreunde, die sich außerdem freie Sicht am Herd wünschen. Die Kochfelder stechen durch ihr extrem reduziertes und perfektes Oberflächendesign hervor und sind in 80 und 70 cm Breite erhältlich. Das 70 cm breite Modell kann aber auch in einen nur 60 Zentimeter breiten Unterschrank eingebaut werden. Dadurch bietet es ein Höchstmaß an Flexibilität für die Küchenplanung und den Einbau selbst in kompakten Küchen.

Einbaumöglichkeiten für jede Küche

Gleich vier Einbau- bzw. Luftführungsvarianten – eine für Abluft, drei für Umluft – bietet dieses PVQ795F25E. Unter der glänzenden Glaskeramik arbeitet nämlich ein kraftvoller und zugleich besonders leiser Motor. Sobald das Kochfeld in Betrieb genommen wird, schaltet sich der starke, nahtlos integrierte Dunstabzug ein und sorgt effizient für saubere Luft. Die Bedienung mit der komfortablen DirectSelect Steuerung macht das Kochen ebenso zum Vergnügen wie die komfortable Kombizone, die Platz für größeres Kochgeschirr bietet. Zudem sorgt der PerfectFry Bratsensor für gesundes Braten ohne Anbrennen oder Überhitzen.

Noch mehr Freiheit am Herd

Beim 80 Zentimeter breiten PXX821D66E garantiert neben dem PerfectFry Bratsensor auch der PerfectCook Kochsensor perfekte und sichere Ergebnisse: Der Milchreis bleibt im Topf, und Steaks werden auf den Punkt und schonend gegart. Neue Freiheiten schenkt zudem die doppelte FlexInduction: Ob kleiner Topf oder große Pfanne – die clevere Topferkennung merkt, wo das Kochgeschirr steht, die Kochzonen können bei Bedarf zu einer größeren verbunden werden. Die jeweils genutzte Kochzone muss nicht extra aktiviert werden.

Automatisch frische Luft

Der genauso schwarze Dunstabzug ist naht- und kantenlos in der Mitte der Kochfelder platziert. Er benötigt kaum Platz und ist sehr reinigungsfreundlich. Sein Lüftungssystem startet automatisch bei Nutzung einer Kochzone. Zur Verfügung stehen 9 elektronisch gesteuerte Leistungsstufen und 2 Boost-/Intensivsstufen. Beim Modell PXX821D66E erkennt der PerfectAir Luftgütesensor die Stärke des Kochdunstes und passt seine Saugkraft selbsttätig daran an. So ist sichergestellt, dass der Dunstabzug immer optimal effizient arbeitet – und nicht lauter ist als nötig.

Mehr zu den Kochfeldern mit integriertem Dunstabzug direkt bei Bosch: www.bosch-home.de oder bei uns! Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf Ihren Anruf!

 

SCHLIESSEN

systemceram

Für alle, die Innovationen lieben

Die neue KARA 57 bringt für Solobecken neue Funktionen ins Spiel: Vordere und hintere Beckenkante sind nach innen abgeschrägt. Eine elegante und clevere Lösung, um im Becken eine zweite Spül- und Funktionsebene einzurichten. Zur Grundausstattung der KARA gehört deshalb immer ein passgenaues Multifunktionsboard: die MEDIO-MATTE.

www.systemceram.de

 

SCHLIESSEN

Schmutzradierer

Wunder gegen Flecken

Die sollten in keinem Haushalt fehlen: Schmutzradierer aus gehärtetem Melaminharz. Sie eliminieren selbst hartnäckige Flecken wie Kugelschreiber auf weißer Wand oder auf (Kunst-) Leder. Auch Fugen lassen sich damit wieder weiß rubbeln. Und das ganz ohne Chemie, denn Schmutzradierer sind sogenannte abrasive Reiniger; sie reinigen per „Mikroscheuern“. Deshalb sollten Sie die Prozedur vorher immer an einer nicht sichtbaren Stelle testen, keinesfalls an den Fronten einer Hochglanzküche - der Lack ist dann definitiv ab!

Ansonsten: Vor Verwendung stets leicht befeuchten - anders als übliche Radiergummi. Dafür bröselt auch der Schmutzradierer beim Rubbeln genauso wie ein Radiergummi. Die feinen Brösel nehmen Sie abschließend am besten mit einem feuchten, fusselfreien Tuch auf.

Mehr Tipps zur Küchenpflege erhalten Sie jederzeit von uns persönlich!

 

SCHLIESSEN

Tapete in der Küche

Warum das eine gute Idee ist

Tapeten bringen wieder Farbe ins Leben und in die Küche! Ob man an einer Wand Akzente setzen oder eine Nischenrückwand gestalten will: Tapeten sind ein perfektes Mittel dafür. Es gibt sie in vielen schönen und außergewöhnlichen Dekors, und man kann damit gut auch andere Materialien auf günstige und attraktive Art und Weise imitieren.

Allerdings sollte man vor allem bei Nischenrückwänden oder in der Kochzone auf ausreichenden Spritzschutz achten – dafür eignen sich wasserfeste Versiegelungen, die man einfach auf die Tapete streicht. Auch eine vormontierte Glasplatte ergibt ein schönes und hygienisches Bild.

SCHLIESSEN

Eisenpfannen

... kommen mit wenig Pflege am besten aus.

Viele ambitionierte Köche schwören darauf: Eisenpfannen, geschmiedet oder als Gusspfanne. In keiner anderen Pfanne kann man so gut anbraten, heißt es. Eine Eisenpfanne passt auf alle Herdarten, funktioniert also auch mit Induktion.

Allerdings benötigen Eisenpfannen ganz besondere Pflege, damit sie ein Leben lang halten, nämlich gar keine! Denn Eisenpfannen „brennen“ sich ein: Sie entwickeln mit der Zeit eine Fettschicht, die sie vor dem Rosten schützt.

Aus diesem Grund sollten Sie sie auf keinen Fall mit fettlösendem Spülmittel reinigen, allerhöchstens mit heißem Wasser und einer Bürste. Entdecken Sie dann doch ab und an eine rostige Stelle, reiben Sie einfach neutrales Bratöl darüber.

SCHLIESSEN

Gepflegte Messer schneiden besser

Dazu gehört auch die richtige Aufbewahrung

Damit Küchenmesser länger scharf bleiben, haben wir einige Tipps:

  1. Nie in die Spülmaschine – immer von Hand spülen.
  2. Gleich nach Gebrauch säubern.
  3. Vor jedem Gebrauch kurz am Wetzstein abziehen.
  4. Einzeln lagern – in einem Messerblock, an einer Magnetschiene oder einer speziellen Messerschublade.
SCHLIESSEN

Hausmittel in der Küche

Glänzender Edelstahl mit Natron

Natron ist ein kleines Putzwunder für den Haushalt. Benutzt man es mit ein wenig Wasser als Paste, bekommt man jede Edelstahloberfläche streifenfrei sauber. Auch Eingebranntem im Backofen können Sie damit zuleibe rücken. Am besten über Nacht einweichen lassen.

Zusammen mit Säure (Zitronensäure oder Essig) und etwas Wasser lassen sich hartnäckige Verschmutzungen aus Edelstahlspülen oder Verkrustungen in Töpfen lösen. Das zischt und brodelt. Anschließend kann man den Schmutz einfacher wegputzen!

 

SCHLIESSEN

Schluss mit Fingerabdrücken

Edelstahl, unempfindlich gemacht:

Edelstahl wird auch von Kriminalisten geliebt – weil jeder Fingerabdruck hervorragend sichtbar bleibt. Aber es gibt Abhilfe: Hausgeräte-Hersteller verleihen ihren Haushaltgeräten eine Antifingerprint-Beschichtung, die das edle Material unempfindlicher macht!

Dann gibt es natürlich noch Edelstahldekor, umso pflegeleichter und nicht so kalt in der Haptik. Wollen Sie mehr darüber erfahren, weil Silber Ihre Lieblingsfarbe ist? Dann erkundigen Sie sich einfach bei uns. Wir zeigen Ihnen gerne entsprechende Muster von Fronten und Arbeitsplatten!

SCHLIESSEN

Ist das Marmor?

Arbeitsfläche und Nischenrückwand aus einem Guss

Man sieht es immer öfter, denn es wirkt besonders elegant, wenn Arbeitsfläche und Nischenrückwand genau gleich gestaltet sind. In diesem Küchenbeispiel wurde eine dunkelgraue, ausdrucksstark gemaserte Marmoroptik gewählt. Das hat nicht nur preisliche Vorteile:

Marmor ist wunderschön, aber leider auch recht empfindlich gegen Säure. Daher sind nachgebildete Oberflächen eine gute Alternative. Hier gibt es Ausführungen, die nicht zu unterscheiden sind von echtem Marmor. Auch Bodenfliesen erhalten Sie in Marmoroptik. In puncto Nischenrückwand kann man auch mit einer speziellen Spachtelmasse und -technik arbeiten. Fragen Sie bei uns nach!

SCHLIESSEN

Laminat in der Küche

Strapazierfähig und vielseitig

Es muss nicht immer Fliese sein: Auch Laminat eignet sich hervorragend als Küchenfußboden. Es ist sehr robust, in enorm vielen Farb- und Designvarianten erhältlich und, wenn man sich satt gesehen hat, auch recht schnell ausgetauscht.

Weitere Pluspunkte sind:

  • Laminat ist sehr pflegeleicht,
  • härter als Holz,
  • und preisgünstig!

Aber Laminat hat auch Schwächen:

  • Es ist anfällig für Kratzer und hitzeempfindlich,
  • Ist die Oberfläche beschädigt, kann Feuchtigkeit eindringen mit der Folge, dass die Pressspan-Schicht aufquillt, und sich das Laminat verformt.
SCHLIESSEN
nach oben